DD Latest Posts Slider

Gastbeitrag: Was Dein Heißhunger bei Stress über Dich aussagt

Je nachdem, welcher Hormonmangeltyp Du bist, spürst spürst Du Heißhunger auf Süßes oder Salziges, was sich vor allem bei Stress bemerkbar macht. Ein Gastbeitrag von Frank Göcke.

Lebst Du Dein schönstes Herz?

Verbiege Dich nicht für andere aus Angst, verletzt zu werden. Überdenke lieber Dein Umfeld, damit Du so sein und geliebt werden kann, wie Du bist.

7 Tipps, wie Du herausfinden kannst, was Du willst und was Dich ausmacht

Wir verbiegen uns aus den unterschiedlichsten Gründen, manchmal bewusst, manchmal unbewusst. Sobald wir wissen, was wir wollen, verbiegen wir uns automatisch weniger und können unser Leben authentischer gestalten.

Warum Du unperfekt perfekt bist

Der gesprungene Wassertopf zeigt, wie vermeintliche Schwächen als Stärke betrachtet werden können. Alles an uns ist gut so, wie es ist. Liebe Dich selbst.

Übung bei Stress | Den eigenen Atem spüren

Atemübungen helfen uns dabei, innerlich ruhig und gelassen zu werden. Sehr hilfreich bei Stress und überall durchführbar – selbst in der Warteschlange im Supermarkt.

Sharing is caring ❤️

Eine Atemübung, die Dir hilft, mit Stress umzugehen

Diese Übung eignet sich sehr gut, um permanente Gelassenheit zu üben. Sie ist also nicht „nur“ für „Akut-Situationen“ geeignet, sondern sorgt bei regelmäßiger Durchführung dafür, dass Du grundsätzlich ruhiger wirst. 😊

Ganz gleich, welche Übung Du durchführst… führe sie im Sitzen durch, denn im Liegen neigen wir dazu, einzuschlafen und das ist nicht Sinn der Sache. Setze Dich auf einen Stuhl, ein Kissen oder auf's Bett o.ä. – was auch immer Du vorziehst – und…

❤️ schließe die Augen oder fixiere einen Punkt in Deiner Umgebung.
❤️ Atme tief durch die Nase in den Bauch hinein und nimm‘ diese Atmung bewusst wahr.
❤️ Spüre, wie sich Deine Bauchdecke hebt.
❤️ Konzentriere Dich beim Einatmen auf die Luft, die Deinen gesamten Körper mit Sauerstoff versorgt.
❤️ Atme tief durch den Mund aus.
❤️ Zähle beim Ein- und Ausatmen mit für eine gleichmäßige rhythmische Atmung (z. B. jeweils 5 Sekunden).

Führe diese Übung so oft wie möglich durch… Das Schöne ist: Du kannst sie überall machen. 😊

Teile sie gerne, wenn Du jemanden kennst, dem diese Übung gut tun würde. ❤️

Weitere Atemübungen findest Du hier.

Wie findest Du diese Übung?

Hilft sie Dir dabei, zu entspannen? Oder kannst Du Dich vielleicht wenig mit ihr anfreunden? Teile Deine Erfahrungen mit uns in den Kommentaren. 😊  Sharing is caring  ❤️

Sharing is caring ❤️