Sharing is caring ❤️

4 Schlüsselkomponenten für resiliente Führungskräfte

… und ihre Teams

Organisationen brauchen resiliente Mitarbeiter, um mit ihnen zu wachsen und erfolgreich zu bleiben und damit die Unternehmensziele zu erreichen. Resiliente Menschen wiederum brauchen resiliente Unternehmen, um ihr volles Potenzial entfalten und einbringen zu können.

Claudia Gund

www.claudiagund.com

Organisationen brauchen resiliente Mitarbeitende, um mit ihnen zu wachsen und erfolgreich zu bleiben und damit die Unternehmensziele zu erreichen. Resiliente Menschen wiederum brauchen resiliente Unternehmen, um ihr volles Potenzial entfalten und einbringen zu können. Umso wichtiger ist es für Dich als Führungskraft oder Unternehmer, Deine eigene innere Kraft zu stärken, um gemeinsam mit Deinem Team die Unternehmensziele zu erreichen. Mache Dir dabei die vier Schlüsselkomponenten der Resilienz zunutze.

Führungskräfte sind Multiplikatoren im Unternehmen. Mit ihnen steht und fällt oft auch die Motivation der Mitarbeiter. Damit Dein Team auch in herausfordernden Zeiten gute Leistungen erbringt, ist es wichtig, dass Du als Führungskraft nicht nur selbst resilient bist, sondern diese innere Stärke auch an Dein Team weitergeben kannst. Denn resiliente Menschen erbringen trotz schwieriger Situationen und hohem Stress gute Leistungen. Resiliente Teams sind produktiver, leistungsfähiger und zielorientierter. Resiliente Führungskräfte erreichen Organisationsziele auch bei überwältigenden Herausforderungen.

Gleichzeitig erweiterst Du Deine Führungskompetenzen. Resiliente Führungskräfte entwickeln die Fähigkeiten, Denk- und Verhaltensweisen, die sie brauchen, um persönlich und beruflich auf höchstem Niveau zu arbeiten. Darüber hinaus ermutigen und inspirieren sie ihre Mitarbeiter, es ihnen gleich zu tun.

Führungskräfte und Unternehmer, die die Resilienz ihrer Teams aktiv fördern, sorgen dafür, dass ihre Mitarbeiter motivierter, leistungsfähiger und beruflich wie persönlich erfolgreicher sind. Stärke Deine persönliche Resilienz, um als resilienter Multiplikator für Dein Unternehmen zu wirken. Die Unternehmenskultur kann sich so nachhaltig positiv und zukunftsorientiert entwickeln, indem jeder Mitarbeiter einbezogen und befähigt wird, Resilienz proaktiv anzuwenden.

Resilienz ist erlernbar

Resilienz kann erlernt werden. Sie ist eine Schlüsselkomponente der psychischen Gesundheit, die es Menschen ermöglicht, ihr emotionales Wohlbefinden und ihre psychische Gesundheit in schwierigen Situationen aufrechtzuerhalten, von der Bewältigung alltäglicher Stressfaktoren bis hin zur Bewältigung großer Lebensumbrüche. Menschen mit hoher Resilienz sind ausgeglichener, stressresistenter und können besser mit Widrigkeiten am Arbeitsplatz umgehen. Das spart Unternehmen und Organisationen nicht nur viel Geld, sondern führt auch zu einem höheren Ansehen, mehr Gewinn, motivierteren Mitarbeitern und mehr Kunden.

Resiliente Teams passen sich leichter an Veränderungen an. Resiliente Führungskräfte sind nicht nur in der Lage, Herausforderungen effektiv zu meistern, sondern sie inspirieren und motivieren auch ihre Teams, dasselbe zu tun.

Entwickeln und stärken Führungskräte die vier Schlüsselkomponenten der Resilienz

  • geistige Flexibilität
  • Emotionsregulation
  • soziale Unterstützung und
  • positive Bewältigungsstrategien

erhöhen sie den direkten und indirekten Nutzen für das Unternehmen. Denn wenn wir über alle vier Komponenten verfügen, sind wir besser in der Lage, die Stürme des (Berufs-)Lebens zu meistern.

eeMerken

Merken

Merken

Nach großen Lebenskrisen, in denen Grundannahmen ernsthaft in Frage gestellt werden, kann sie zu einer positiven psychologischen Veränderung führen.

Terdeschi und Calhoun

2004

Mentale Flexibilität

Mentale Flexibilität ist die Fähigkeit, sich an neue und veränderte Situationen anzupassen und darauf zu reagieren. Durch die Offenheit, mit der sie Herausforderungen begegnen, sind resiliente Teams in der Lage, alternative Perspektiven in Betracht zu ziehen und sich von starren Überzeugungen oder Erwartungen zu lösen. Resiliente Führungskräfte sehen Herausforderungen als Chance für Wachstum und Lernen und nicht als Hindernis. Sie begegnen Schwierigkeiten mit Neugier, Kreativität und der Bereitschaft, neue Wege zu gehen.

Mentale Flexibilität ist eine erlernbare Fähigkeit, die durch Übung und Erfahrung entwickelt werden kann. Jeder kann lernen, in seinem Denken flexibler und damit widerstandsfähiger zu werden.

eeMerken

Merken

Merken

Geistige Flexibilität hilft uns, effektiv mit Unsicherheiten umzugehen, eigene negative Denkmuster zu hinterfragen und Probleme effektiv zu lösen. Sie ermöglicht es uns, Herausforderungen aus verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten und mehrere Optionen in Betracht zu ziehen, anstatt in einer starren Denkweise zu verharren. Geistige Flexibilität zu entwickeln, kann geübt werden: durch Achtsamkeit und Offenheit und durch die Akzeptanz, dass uns gewisse Risiken und Unsicherheiten immer wieder begegnen werden.

eeMerken

Merken

Merken

Emotionsregulation

Emotionsregulation ist die Fähigkeit, die eigenen Emotionen auf gesunde und anpassungsfähige Weise zu steuern und zu kontrollieren, insbesondere in Situationen mit hohem Druck. Resiliente Führungskräfte sind in der Lage, auch in schwierigen Situationen ruhig und konzentriert zu bleiben. Sie wissen, wie sich ihre Emotionen auf ihre Entscheidungen und ihre Kommunikation auswirken können und bemühen sich daher um Gelassenheit und Ausgeglichenheit. Sie üben sich in Selbstwahrnehmung, erkennen ihre Emotionen und deren Auslöser und entwickeln Strategien, um ihre Reaktionen zu regulieren. Indem sie ihre Emotionen regulieren, schaffen sie ein Gefühl der Stabilität und des Vertrauens in ihren Teams und ermöglichen so eine bessere Entscheidungsfindung und Problemlösung.

eeMerken

Merken

Merken

Soziale Unterstützung

Resiliente Führungskräfte wissen, wie wichtig soziale Unterstützung in schwierigen Zeiten ist. Sie bauen starke Beziehungen auf und pflegen diese, sowohl innerhalb ihrer Teams als auch außerhalb ihrer Organisation. Sie fördern eine Kultur des Vertrauens, der Zusammenarbeit und der offenen Kommunikation, in der sich alle wohl fühlen, wenn sie Hilfe und Unterstützung brauchen. Resiliente Führungskräfte suchen auch aktiv nach Feedback und Ratschlägen von Mentoren und KollegInnen, weil sie wissen, dass sie Herausforderungen nicht alleine bewältigen müssen. Indem sie ein unterstützendes Umfeld schaffen, ermöglichen sie es ihren Teams, Hindernisse gemeinsam zu überwinden und ein starkes Unterstützungsnetzwerk aufzubauen.

eeMerken

Merken

Merken

Atemübungen zur Stressreduktion Claudia Gund

Positive Bewältigungsstrategien

Resiliente Führungskräfte wenden aktiv positive Bewältigungsstrategien an, um mit Stress und Herausforderungen umzugehen. Sie legen Wert auf Selbstfürsorge und stellen sicher, dass sie über die körperliche und geistige Energie verfügen, um Herausforderungen effektiv zu bewältigen.

Sie gehen regelmäßig Aktivitäten nach, die ihr Wohlbefinden fördern, wie Sport, Achtsamkeit und Hobbys. Auch Atemübungen, Entspannungstechniken und das Journaling sind wertvolle Strategien. Darüber hinaus ermutigen sie ihre Teams, ähnliche Praktiken anzuwenden, da sie wissen, dass das Wohlbefinden des Einzelnen für die allgemeine Widerstandsfähigkeit des Unternehmens von entscheidender Bedeutung ist.

Die genannten Strategien helfen, Stress zu bewältigen, eine positive Einstellung zu bewahren und das Gefühl der Kontrolle in schwierigen Zeiten wiederzuerlangen.

eeMerken

Merken

Merken

Die Entwicklung eines Repertoires positiver Bewältigungsstrategien ermöglicht es uns, Stressoren proaktiv zu begegnen und Resilienz für zukünftige Herausforderungen aufzubauen.

Resiliente Führungskräfte fördern zudem eine positive Einstellung und Denkweise und konzentrieren sich auf Lösungen statt auf Probleme. Sie ermutigen ihre Teams, Herausforderungen als Chancen für Wachstum und Lernen zu sehen und fördern so eine Kultur der Widerstandsfähigkeit und des Optimismus.

Jeder Mensch geht anders mit Stress um, deshalb ist es wichtig, dass Sie ausprobieren, was für Sie am besten funktioniert. Durch den Einsatz positiver Bewältigungsstrategien können Sie Ihre Resilienz entwickeln und die Herausforderungen des Alltags besser bewältigen.

eeMerken

Merken

Merken

Fazit

Resilienz ist daher eine wichtige Eigenschaft für Führungskräfte, insbesondere in der heutigen, sich schnell verändernden und unsicheren Welt.

Durch die Entwicklung und Verbesserung der vier Schlüsselkomponenten – mentale Flexibilität, emotionale Regulierung, soziale Unterstützung und positive Bewältigungsstrategien – können Führungskräfte Herausforderungen effektiv meistern und ihre Teams dazu inspirieren, dasselbe zu tun.

Resiliente Führungskräfte schaffen ein Umfeld, in dem sich jeder Einzelne befähigt, unterstützt und motiviert fühlt, Hindernisse zu überwinden und Erfolge zu erzielen. Durch die Betonung von Resilienz können Führungskräfte ihre Organisationen nicht nur durch schwierige Zeiten führen, sondern auch Wachstum und Innovation angesichts von Herausforderungen fördern.

eeMerken

Merken

Merken

Sharing is caring ❤️

>