Sharing is caring ❤️

3 Tipps, als Führungskraft zu wachsen

Die Beförderung zur Führungskraft ist nur der Anfang der Reise in Richtung Führung.

Wenn jemand in eine Führungsposition aufsteigt, hat er nicht nur die Befugnis, andere zu führen, sondern auch die Möglichkeit, seine eigenen Führungsqualitäten kontinuierlich weiterzuentwickeln. Nutzen diese Personen diese Möglichkeiten, werden diese Führungskräfte mit der Zeit immer besser.

Das Ziel einer jeden Führungspersönlichkeit sollte, aus meiner Sicht, immer sein, sich zu entwickeln und zu verbessern, unabhängig von ihrer Erfahrung.

Lösungsorientierung einer Führungskraft

Die erfolgreichsten Führungspersönlichkeiten zeichnen sich häufig durch gemeinsame Eigenschaften wie Selbstvertrauen, Optimismus, Rücksichtnahme sowie Beständigkeit und Berechenbarkeit aus.

Um eine respektable Führungskraft zu sein, ist es wichtig, die oben genannten Qualitäten zu kultivieren. Denn auch wenn eine Lebensphase schwierig ist…

  • das eigene Selbstvertrauen schwankt…
  • sie mit Hindernissen konfrontiert werden…
  • ihre Fähigkeit, freundlich und rücksichtsvoll zu sein, in Zeiten von Stress oder Angst auf die Probe gestellt wird…
  • ihre Beständigkeit beeinträchtigt werden kann…
  • sie überfordert sind oder ihre Aufgaben nicht bewältigen können..

ist es für Führungskräfte entscheidend, sich ständig um die Verbesserung dieser Aspekte ihres Lebens zu bemühen.

Um als Führungskraft weiter zu wachsen, gibt es praktische Möglichkeiten, das Selbstvertrauen, die Rücksichtnahme und die Konsequenz zu verbessern:

eeMerken

Merken

Merken

Achtsamkeit als Priorität

Selbstvertrauen, Optimismus und Selbstfürsorge sind entscheidende Elemente für persönliches Wachstum und nachhaltige Führung. Während sich der Einzelne in bestimmten Bereichen seines Lebens selbstbewusst fühlt, kann er in anderen mit Unsicherheiten zu kämpfen haben.

Es ist wichtig, auf die Auslöser zu achten, die sich negativ auf das Selbstvertrauen auswirken, um sie anzugehen und zu stärken.

Wer lösungsorientiert denkt und aktiv an diesen Bereichen arbeitet, kann Unsicherheiten überwinden und dabei zu einer leistungsfähigen Führungskraft werden.

eeMerken

Merken

Merken

Fragen zur Selbstreflektion

  1. In welchem Bereich wäre ich gerne selbstbewusster?
    2. Welche Gedanken oder Überzeugungen tragen zu meinem mangelnden Selbstbewusstsein in diesem Bereich bei?
    3. Welche konkreten Maßnahmen oder Schritte kann ich ergreifen, um mein Selbstvertrauen in diesem bestimmten Bereich zu verbessern?

Fragen zur Selbstreflektion

  1. Gehe ich regelmäßig an der frischen Luft spazieren?
  2. Trinke ich meine 2-3 Liter am Tag?
  3. Was mag ich an mir selbst und worauf bin ich stolz?

Selbstfürsorge als Priorität

Rücksicht auf sich selbst zu nehmen, ist sowohl in persönlichen Belangen als auch in beruflichem Kontext wichtig.

Es ist leicht, freundlich und respektvoll zu sein, wenn die Dinge gut laufen, doch Menschen lehnen Führungskräfte ab, die hart, unrealistisch und gemein sind.

Das Privatleben kann sich auf die Führungsqualitäten auswirken, daher ist es wichtig, in schwierigen Zeiten auf sich selbst aufzupassen. Dazu kann es gehören, neue Techniken zur Stressbewältigung zu erlernen und Überforderung zu überwinden.

Ganz gleich, in welchem Bereich, Selbstfürsorge ist ein wesentlicher Aspekt erfolgreicher Führung.

eeMerken

Merken

Merken

Aus dem Nähkästchen

Mit 25 Jahren bin ich in meine erste offizielle berufliche Führungsrolle gestolpert. Es war eine sehr harte Schule, doch ich habe das sehr gut gemeistert. Nach anfänglichen Herausforderungen fand ich mich recht schnell in der Führungsposition ein, mein Team war, neu formatiert, motiviert und leistungsfähig und ich war beruflich und privat rundum zufrieden.

10 Jahre später in einem anderen beruflichen Umfeld und mitten in einem Burnout war ich eine sehr, sehr schlechte Führungskraft, als die ich das erste Mal in meinem Leben mit offener Ablehnung konfrontiert war. Das war eine sehr schmerzhafte Erfahrung für mich, war ich es doch gewohnt, gut zu führen und anerkannt und respektiert zu sein.
In dieser Zeit habe ich weder auf mich geachtet, noch habe ich mir selbst oder anderen gegenüber Rücksicht gezeigt. Die guten Absichten, die ich dennoch immer hegte, stießen immer wieder auf Ablehnung, weil ich nur funktionierte und eine riesige, schwere und distanzierte Maske trug. Und das Schlimmste war: ich hätte unter mir selbst nicht arbeiten wollen, litt noch viel mehr unter diesem Zustand als meine Teams und ich konnte mich selbst nicht leiden.

Möchtest Du mehr darüber erfahren? Dann schreibe mir gerne.

❤️

Selbstführung als Priorität

Verlässlichkeit und Beständigkeit sind entscheidende Eigenschaften einer guten Führungskraft. Es ist wichtig, im Laufe der Zeit ein einheitliches Auftreten und Verhalten beizubehalten. Inkonsequenz und Wechselhaftigkeit können dem Vertrauen schaden.

Vorhersehbarkeit hat nichts mit negativen Absichten zu tun, sondern damit, zuverlässig und vertrauenswürdig zu sein.

Beginnt die Führungskraft, unvorhersehbar zu handeln oder die Kontrolle zu verlieren, ist das eine Gelegenheit, sich als Führungskraft weiterzuentwickeln und sich neu zu orientieren.

Selbstführung ist eine Voraussetzung dafür, andere zielgerichtet zu führen.

eeMerken

Merken

Merken

Fragen zur Selbstreflektion

  1. In welchem Bereich verhalte ich mich nicht verbindlich?
  2. Bin ich wirklich für andere wirklich berechenbar? Wenn nein, wie kann ich das ändern?
  3. Wie wären die Auswirkungen, wenn ich mich in diesem Bereich verlässlicher verhalten würde?

Eine Führungspersönlichkeit zu werden ist nicht das Endziel, sondern ein fortlaufender Prozess. Um eine wirksame Führungskraft zu sein, muss man sich zu persönlichem Wachstum verpflichten. Die Herausforderungen, mit denen man heute konfrontiert wird, werden nicht dieselben sein wie die, mit denen man morgen konfrontiert wird. Wenn Führungskräfte auf andere Menschen und Situationen treffen, sind neue Fähigkeiten gefragt. Indem sie sich auf die 7 Resilienzfaktoren konzentrieren, können Führungskräfte ihre Führungsfähigkeiten kontinuierlich weiterentwickeln und stärken.

eeMerken

Merken

Merken

Fragen zur Selbstreflektion

  1. Wer hat mich in meiner Vergangenheit in welchen Bereichen unterstützt?
  2. Kann ich mir vorstellen, selbst als Mentor zu fungieren?
  3. Wenn nein, wie kann ich andere dennoch unterstützen?
  4. Wenn ja, in welchen Bereichen könnte ich mir Mentoring vorstellen und in welcher Form?

❤️

Deine 7 Schlüssel zu mehr innerer Stärke

Deine 7 Schlüssel zu mehr innerer Stärke.

Das Immunsystem der Seele wird beeinflusst durch verschiedene Faktoren. Resilienz lässt sich trainieren. Versprochen.

❤️

Fragen zur Selbstreflektion

hier erscheint dann nur ein Zweizeiler, unten der Inhalt des PDFs

  1. In welchem Bereich wäre ich gerne selbstbewusster?
    2. Welche Gedanken oder Überzeugungen tragen zu meinem mangelnden Selbstbewusstsein in diesem Bereich bei?
    3. Welche konkreten Maßnahmen oder Schritte kann ich ergreifen, um mein Selbstvertrauen in diesem bestimmten Bereich zu verbessern?
    4. Gibt es mögliche Hindernisse, auf die ich bei der Verbesserung meines Selbstvertrauens stoßen könnte? Wenn ja, wie könnte ich diese überwinden?
    6. Wie könnte ich den Fortschritt beim Aufbau von Selbstvertrauen in diesem Bereich definieren und messen?

 

  1. Habe ich meine Atemübungen gemacht? (Verlinkung Atemübung)
    2. Wofür bin ich dankbar? (Verlinkung Dankbarkeitsjournal)
    3. Gehe ich regelmäßig an der frischen Luft spazieren?
    4. Trinke ich meine 2-3 Liter am Tag?
    5. Was mag ich an mir selbst? Worauf bin ich stolz?
    6. Bin ich die Person, die ich sein möchte? Wenn nein, was kann ich tun, um sie zu werden?
  1. In welchem Bereich verhalte ich mich nicht verbindlich?
  2. Bin ich wirklich für andere wirklich berechenbar? Wenn nein, wie kann ich das ändern?
  3. Wie wären die Auswirkungen, wenn ich mich in diesem Bereich verlässlicher verhalten würde?
Originaltext: 3 Tipps, um als Führungskraft zu wachsen

Tag 6: 3 Tipps, um als Führungskraft zu wachsen

Deine Beförderung zur Führungskraft ist nicht das Ende der Fahnenstange… Du hast die Reise als Führungskraft gerade erst begonnen. Als Führungskraft bist du qualifiziert, andere zu führen, aber deine Fähigkeiten werden mit der Zeit wachsen und dich immer effektiver machen. Als Führungskraft zu wachsen, sollte immer das Ziel sein, egal ob du gerade erst angefangen hast oder schon seit Jahren führst.

Die besten Führungskräfte haben etwas gemeinsam. Sie sind in der Regel…

Zuversichtlich
Rücksichtsvoll
Beständig

Selbstbewusst, rücksichtsvoll und konsequent zu sein, ist nichts Statisches. Sie verändern sich die ganze Zeit. Dein Selbstvertrauen schwindet von Zeit zu Zeit, wenn das Leben dir Steine in den Weg legt. Freundlich und rücksichtsvoll gegenüber anderen zu sein, kann eine Herausforderung sein, wenn du übermäßig gestresst oder besorgt bist. Beständigkeit wird in Frage gestellt, wenn das Leben überwältigend oder wenig überwältigend ist. Deshalb arbeiten große Führungskräfte ständig an diesen Bereichen ihres Lebens.

Hier sind einige praktische Möglichkeiten, wie du als Führungskraft in den Bereichen Selbstvertrauen, Rücksichtnahme und Beständigkeit wachsen kannst.

Selbstvertrauen – Achte darauf, was dich runterzieht. Wir alle haben Auslöser, die unser Selbstvertrauen beeinträchtigen. Es ist möglich, in einem Bereich des Lebens sehr selbstbewusst zu sein und in einem anderen völlig unterzugehen. Achte darauf, was dich an bestimmten Punkten im Leben runterzieht. Vielleicht muss dein Selbstvertrauen hier und da gestärkt werden, selbst wenn du führst. Die Umstände des Lebens können Bereiche auslösen, in denen du dich nicht stark fühlst. Suche nach Lösungen, wenn du merkst, dass dein Selbstvertrauen schwächer wird. So kannst du deine Unsicherheiten überwinden und eine effektivere Führungskraft werden.

Rücksichtnahme – Achte darauf, wenn du dich mies fühlst. Wenn das Leben in vollen Zügen läuft, ist es leicht, freundlich und rücksichtsvoll zu sein. Menschen respektieren Führungskräfte, die fair und anständig sind. Sie lehnen Führungskräfte ab, die hart, unrealistisch und gemein sind. Dein Leben außerhalb des Dienstes könnte sich auf deine Führung im Dienst auswirken. Wenn du eine schwierige Zeit durchmachst, ist das ein guter Zeitpunkt, um dich weiterzuentwickeln und neue Stressbewältigungstechniken zu erlernen oder zu lernen, wie du mit Überforderung umgehen kannst. Egal, ob du deine Familie, ein Gemeindeprojekt oder ein Team bei der Arbeit leitest, Rücksichtnahme ist eine wichtige Charaktereigenschaft für erfolgreiche Führung.

Beständigkeit – Achte darauf, wenn du unbeständig bist. Eine der wichtigsten Eigenschaften einer guten Führungskraft ist Zuverlässigkeit und Beständigkeit. Dass du heute, morgen und übermorgen genauso auftrittst wie früher. Das sicherste Mittel, um das Vertrauen anderer zu brechen, ist, unbeständig zu sein. Wenn es um Führung geht, ist Beständigkeit der Schlüssel. Wenn du merkst, dass du eine Phase durchmachst, in der du den Ball fallen lässt oder dich unberechenbar verhältst, ist das ein guter Zeitpunkt, um als Führungskraft zu wachsen und zu lernen, wie du dich selbst in den Griff bekommst und wieder auf Kurs kommst.

Führung ist kein Ziel, es ist eine Reise. Eine wirksame Führungskraft zu sein, bedeutet auch, dass du dich verpflichtest, zu wachsen. Die Probleme, mit denen du heute konfrontiert bist, werden morgen nicht mehr dieselben sein. Die Menschen, die du im und außerhalb des Dienstes führst, werden neue Fähigkeiten von dir verlangen. Konzentriere dich auf dein Selbstvertrauen, deine Rücksichtnahme und deine Beständigkeit, damit du dich weiterentwickeln und hochwertige Führungskompetenzen erhalten kannst.

Sharing is caring ❤️

>